In eigener Sache: Kanzleibesuch und Besprechungen für die Dauer der Corona-Pandemie

Liebe Mandantinnen und Mandanten,

im Rahmen der Corona-Pandemie sind auch wir als Arbeitgeber dazu angehalten, zum Schutz unseres Beraterteams und unserer Mitarbeiterinnen gewisse Verhaltensregeln einzuhalten. Hierfür haben wir unsere Kanzleiabläufe umgestellt und bitten Sie, auch für Ihren eigenen Schutz einige Hinweise zu beachten.

  • Mandantengespräche werden – soweit möglich – telefonisch oder per Video-Chat durchgeführt
  • sind persönliche Gespräche unvermeidbar, beschränkt sich die Anzahl der teilnehmenden Personen auf maximal 3
  • wir geben Ihnen nicht die Hand – wir schenken Ihnen ein Lächeln, das sich zukünftig leider hinter einer Mund-Nasen-Bedeckung versteckt

Benötigen Sie einen Besprechungstermin, melden Sie sich bitte in jedem Fall vorher telefonisch bei uns an. Wir klären vorab, ob ihr Termin als persönlicher Kontakt oder auch als Telefontermin stattfinden kann. Für den Fall, dass ein persönliches Beratungsgespräch stattfindet, bitten wir Sie eine Mund-Nasen-Schutzmaske mitzubringen, die Sie bitte vor dem Betreten der Kanzlei aufsetzen und erst wieder nach Verlassen der Kanzleiräume ablegen möchten. Während der Besprechung achten wir darauf, den Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Teilnehmern der Besprechung zu wahren. Möchten Sie nur Unterlagen oder Informationen in der Kanzlei abgeben, können Sie diese in den Briefkasten an der Kanzleieingangstür einwerfen. Sind die Unterlagen umfangreicher, melden Sie sich bitte vorab telefonisch an, damit wir den Empfang der Unterlagen organisieren können. Ganz allgemein gelten die gleichen Hygieneregeln wie zum Schutz vor luftübertragbaren Infektionskrankheiten wie zum Beispiel Influenza:

  • Händeschütteln vermeiden
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen
  • Husten und Niesen in ein Taschentuch oder in die Armbeuge
  • Abstand halten – mindestens 1,5 m zur nächsten Person

Wir möchten Sie mit unseren Schutzmaßnahmen nicht abschrecken. Zum Schutz unserer aller Gesundheit und insbesondere zum Schutz unserer Mitarbeiter sind wir gehalten, solche Maßnahmen zu ergreifen. Wir hoffen dabei auf Ihr Verständnis und Ihre Geduld – es geht dabei ja auch um Ihre Gesundheit.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Beraterteam der Kanzlei Vetter Gerlach Hartmann Rechtsanwälte PartGmbB